Interview mit Christine Wank

Theorie U

Theorie U und der blinde Fleck von F├╝hrung

Christine Wank hat sich immer schon f├╝r die gro├čen Fragen interessiert: Wie k├Ânnen wir Gesellschaft gestalten und die Herausforderungen unserer Zeit im Blick behalten? Und was hat das mit uns selbst als Individuen zu tun? Wir treffen sie, um ├╝ber ihre Arbeit mit Organisationen und F├╝hrungskr├Ąften zu sprechen ÔÇô und nat├╝rlich ├╝ber die Theory U.

Illustration: Cecile Noel

Ego

So l├Ąsst sich Ego verlernen

Niemand kommt egozentrisch zur Welt, wir entwickeln unser Ego mit der Zeit. Aber wie l├Ąsst sich ├╝berm├Ą├čiges Egoverhalten wieder verlernen?

Nadine Nobile engagiert sich f├╝r Transparenz in Bezug auf Geh├Ąlter. Wir haben ein Interview mit ihr gef├╝hrt.

New Pay

Warum New Work und New Pay zusammengeh├Âren

Immer mehr Organisationen versuchen, ihre Prozesse und Ziele transparent fu╠łr alle Mitarbeitenden zu machen. Doch wenn es um die Geha╠łlter geht, ho╠łrt die Transparenz meistens auf. Warum ist das so? Ein Interview mit Nadine Nobile

Ein Semikolon als Zeichen der Pause

Pause

Wie die Pause unseren Alltag strukturiert

Die Pause ist ein ├ťbergang, sie markiert ein Austreten aus gewohnten Zeitmustern und gliedert so unseren Alltag. In turbulenten Zeiten hilft es, sich mit der Pause auseinanderzusetzen ÔÇô um besser zu verstehen, was eigentlich passiert.

Foto: Will Jivcoff

Konflikte

Warum es immer mehr Kreative aufs Land zieht

In Brandenburgs D├Ârfern schwindet die Bev├Âlkerung. Gleichzeitig zieht es immer mehr m├╝de St├Ądter*innen ins Berliner Umland. Win-win oder ein harter Kulturclash?

Illustration: Kimberly G├Ątjens

Pause

Wartezeiten ├╝berbr├╝cken: Warum uns Warten so schwer f├Ąllt

Die meisten Menschen empfinden das Warten als leere, verlorene Zeit und entwickeln tiefste Abneigungen gegen├╝ber dem k├╝rzesten Verharren. Woher r├╝hrt dieses Unbehagen? War Warten immer schon so unangenehm ÔÇô und was k├Ânnen wir tun, um gelassen damit umzugehen?

Figuren schwimmen auf Menstruationsartikeln durch Menstruationsblut

Geheimnisse

Warum die Menstruation auf die Arbeit geh├Ârt

Der weibliche Zyklus ist mitten in der gesellschaftlichen Debatte um Gleichberechtigung und Feminismus angekommen. Doch von diesem Wandel ist in der Arbeitswelt bislang kaum etwas zu sp├╝ren. Das muss sich ├Ąndern: Denn wenn Menschen ganz bei der Arbeit sein sollen, hei├čt das auch, dass sie mit ihrer Menstruation da sind.

Illustration: Robert Loebel

Frag Fred

Wie Feedback in selbstorganisierten Teams funktioniert

In der Welt des neuen Arbeitens stellen sich jeden Tag Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Genau solche Fragen beantworten Expert*innen aus der Praxis in dieser Kolumne. Unser eigener Lieblingsexperte hei├čt Fred.