Neue Narrative

Ein Magazin wie ein richtig guter Workshop

→ Gratisausgabe herunterladen
„Wie geht's?“ – Welche Begrüßungsfragen du stellen kannst, um ehrlichere Antworten zu bekommen
Artikel lesen
Wie du bessere Begrüßungsfragen stellen kannst
→ Gratisausgabe herunterladen
Das Wirtschaftsmagazin Neue Narrative
Abonnement

Neue Narrative ist ein Wirtschaftsmagazin, in dem es nicht nur um Wachstum, Rendite und heroische Manager*innen geht. Wir erzählen Geschichten aus einer neuen, egofreien Arbeitswelt, die zum Anpacken, Nachmachen und Weiterdenken einladen.

In unserer aktuellen Ausgabe versuchen wir, neue Gesundheitsnarrative zu entwickeln und stellen uns folgende Fragen: Was ist eine gesunde Organisation? Und was können Organisationen tun, damit ihre Mitglieder sich als ganze Menschen zeigen können, also auch ihre Krankheiten und anderen Normabweichungen mitbringen können und nicht verstecken müssen? Drei Themen aus dem Magazin:

😷 Case Study

Selbstorganisation in der Intensivpflege

🙏 Gesprächs-Canvas

Wie wir Kolleg*innen mit chronischen Krankheiten unterstützen können

💉 Stigma-Sticker

Macht eure Krankheiten im Team transparent!

Eine Boxerin, die nach einem K.O. wieder aufsteht

Mut

Zehn-Punkte-Plan: Wie du Resilienz lernst

Resilienz ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen. Sie hilft uns dabei, besser mit schwierigen Situationen umzugehen. Wie lernen wir widerstandsfähiger zu sein?

Julia Seeliger und Luise Zaluski, die Gründerinnen des Putz-Start-ups Klara Grün

Beziehungen

Was tun, wenn es zwischen Gründer*innen kracht?

Julia Seeliger und Luise Zaluski haben gemeinsam das Putz-Start-up Klara Grün gegründet. Die Beziehung der beiden Gründerinnen war im letzten Jahr einigen Turbulenzen ausgesetzt. Wie sind sie damit umgegangen?

Menschliche Figuren, die in ihr Smartphone vertieft sind.

Kinksi meets McKinsey

Wie soziale Medien Menschen zu Assets machen

Soziale Netzwerke könnten im Grunde eine gute Sache sein. Doch der Finanzmarkt-Kapitalismus, der sie hervorgebracht hat, macht sie zu einem Lehrstück eines Wirtschaftens, das dem Gemeinwohl nicht dient, sondern schadet.